Bau-Auslese Manuel Pestalozzi


Bau-Auslese Manuel Pestalozzi - Texte und Artikel über Architektur und das Bauwesen Facebook

————Ein Blögli————

Polyterrasse

Polyterrasse, 24. Dezember 2018
Der lang ersehnte Regen fällt auch am Morgen des Heiligen Abends. Trotzdem bleiben die beiden vergoldeten Kandelaber von Gottfried Semper vor dem Haupteingang des Hauptgebäudes der ETH angeknipst. Sie leuchten hoffentlich in eine Zukunft, die lebenswert ist und uns Freude und Frieden bringt. Ich wünsche allen ein besinnliches Weihnachtsfest und für 2019 von Herzen alles Gute.


Themenabend im Landesmuseum

Landesmuseum, 13. Dezember 2018
Pilgerte ins Landesmuseum zum Themenabend über die Auswirkungen vom Zürcher Manifest auf die Bauplanung. Er fand im Rahmen der Ausstellung "Imagine68 - das Spektakel der Revolution" statt. Ereignisse von gestern trafen auf Leute von heute, welche sie diskutierten und in Erinnerung riefen. Es war ein guter Moment für einen Rückblick, der Anlass überzeugte auch in Stil und Organisation. Mein kurzer Bericht lässt sich herunterladen. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Bombach Haus B

Pflegezentrum Bombach, 30. November 2018
Der Boden ist aus Linoleum. Er darf nicht reflektieren und differenziert Zonen. Demnächst dient er als Bewegungs- und Aufenthaltsfläche für demente Menschen. Denn er liegt im Haus B des Pflegezentrums Bombach in Zürich Höngg. Es ist für Pflegebedürftige konzipiert, die von diesem immer häufiger auftretenden Leiden betroffen sind. Ich nahm heute an einem Presserundgang durch das Haus B teil und habe einen kurzen Text verfasst. Er lässt sich herunterladen. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Streifzug

Brauerstrasse, 7. November 2018
Vernissage im Architekturforum Zürich. Zu sehen gibt es bis am 2. Dezember Fotos von Tobias Madörin, darunter dieses hinterleuchtete Quadritychon des Uetliberg-Panoramas. Angefertigt wurden die Fotos für ein Buch anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Halter AG. Ich liess diese Fotos meiner Heimatstadt eine Weile auf mich wirken und schrieb anschliessend einen kurzen Text. Er lässt sich herunterladen. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Scobalit

Weberstrasse, 18. Oktober 2018
War heute in der SBCZ zum Brownbag-Lunch. Es ging um die Firma und den gleichnamigen Werkstoff Scobalit. Seit Jahrzehnten inspiriert der glasfaservertärkte Kunstharz Architektinnen und Architekten. Das Unternehmen produziert seit 2013 nicht mehr selbst, handelt aber mit Erzeugnissen europäischer Partner. Das Sortiment wirkt nach wie vor originell und kohärent. Und es ermöglicht Architekturbüros interessante Lösungen, wie am Anlass klar zu erkennen war. Mein kurzer Bericht soll das antönen. Er lässt sich herunterladen. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Rock Print Pavilion

Winterthur, 3. Oktober 2018
Der Rock Print Pavilion steht mitten in der Altstadt von Winterthur, gegenüber des Gewerbemuseums, wo gerade eine Ausstellung über Roboter stattfindet. Der Roboter In-Situ Fabricator hat die Säulen des Pavillons gebaut - mit Kies und Schnur, sonst nichts! Durfte heute dieses einmalige Werk des Forschungsteams Gramazio Kohler Research der ETH Zürich besuchen. Mein kurzer Bericht lässt sich herunterladen. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Swissgrid

Aarau, 13. September 2018
Durfte am Rundgang durch den neuen Hauptsitz von Swissgrid teilnehmen. Das Architekturbüro Schneider & Schneider in Aarau hat für den Stromnetzbetreiber südlich vom Bahnhof eine elegante kleine Festung konzipiert, mit einer anmutigen Messing-Glasfassade und einer wirklich sehr schönen Detailierung und Materialisierung. Faszinierend ist bei diesem Gebäude der Aspekt Sicherheit, der die Achitektur mitprägt - auch wenn man das eigentlich möglichst wenig sehen sollte. Mein kurzer Bericht lässt sich herunterladen. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Umfahrung Grüningen

Grüningen, 4. September 2018
Das Amt für Verkehr des Kantons Zürichs lud die Presse ein ins Schloss Grüningen im Zürcher Oberland. Dort lüftete es ein lange gehütetesGeheimnis: Die Umfahrung des historischen Städtchens soll nach einem Entwurf des weltberühmten Ingenieur-Architekten Santiago Calatrava realisiert werden. Mit viel Engagement präsentierte der gobal tätige Meister sein Projekt und machte klar, dass er den Ort gründlich gelesen hat, bevor er sich ans entwerfen machte. Ich habe dazu einen kurzen Bericht geschrieben, der sich herunterladen lässt. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Centre Dürrenmatt

Centre Dürrenmatt, 2. August 2018
Sommer-Velotour durch den Jura bis nach Neuchâtel. Bei der Anfahrt von Valangin stiess ich, nach Durchquerung einer Urwaldlandschaft, am Stadtrand im Abendlicht auf den Wegweiser zum Centre Dürrenmatt. Zurück ging es in den Urwald und wieder aufwärts. Und aufwärts, und weiter durch den dichten, wilden Wald. Fühlte mich wie in einer phantastischen Kurzgeschichte und wollte schon fast umkehren. Und da: Plötzlich kam es doch noch! Hoch oben am steilen Hang, unterhalb von pittoresken Höhlen im - äh - wilden Wald. Wohnhaus des Dichters, ergänzt von Mario Botta. Kein Meisterwerk. Aber die Lage kompensiert. Definitiv!


Via Cortivo, Castagnola

Castagnola, 19. Juli 2018
Die Via Cortivo führt hoch über dem See dem Areal der Villa Favorita entlang. Auf dem steil abfallenden Grundstück in diesem Teil von Lugano hat das Architekturbüro Herzog & de Meuron eine Luxusüberbauung realisiert. Als Tourist kommt man davon, abgesehen von diesem Zaun, nicht viel mit. Allerdings erkennt man, dass hier und auf den Nachbararealen verdichtete Gated Communities entstanden sind. Davon handelt mein kurzer Bericht, der sich herunterladen lässt. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Kunsthauserweiterung

Heimplatz (Pfauen), 3. Juli 2018
Die Erweiterung des Kunsthaus Zürich von David Chipperfield ist im Rohbau fertig. Heute organisierte die Stadt Zürich einen Rundgang, und ich war dabei. Bis jetzt bin ich von diesem nicht unumstrittenen Projekt positiv überrascht, es fügt sich besser als erwartet in sein Umfeld ein. Und als Recyclingbeton-Rohbau hat es heute, nach dem heftigen Sommergewitter, einen speziellen, archaischen Charme gezeigt. Davon handelt mein kurzer Bericht, der sich herunterladen lässt. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Wasserkanal

Dübendorf, 15. Juni 2018
Heute durfte die Empa ihren Wasserkanal einweihen. Er dient dazu, das Klima in Stadträumen besser zu erforschen. Letzten Endes sollten die gemachten Erkenntnisse in die Stadtplanung einfliessen und zu Bebauungs- oder Begrünungskonzepten führen. Ich tauchte kurz ein - nicht in den Kanal, aber in die Welt der Wissenschaft, welche diesen als Instrument benutzen wird. Mein Bericht lässt sich herunterladen. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Manuel Pestalozzi

Huttenstrasse, 27. Mai 2018
Wenn es darum geht, Glühbirnen zu verbieten oder den Schutz seiner Bürgerinnen und Bürger im Internet zu erhöhen, dann ist die EU stark und effizient. Am 25. Mai ist ihre Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft gesetzt worden - und alle haben Schiss. Auch ich ein wenig. Deshalb sah ich mich veranlasst, als Nichtjurist eine Eigendeklaration zu diesem Thema zu verfassen. Sie lässt sich herunterladen. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


San Giovanni Rotondo

San Giovanni Rotondo, 24. April 2018
Auf einer kurzen Ferienreise durch Apulien begegnete ich auch der Kirche von Renzo Piano über dem Grab des legendären Padre Pio. Sie hat die Aufgabe, die gläubigen Massen angemessen und zeitgemäss zu empfangen - und wieder zu entlassen. Ich guckte mir das mit Interesse an, war zugleich beeindruckt und abgestossen. Anschliessend schrieb ich einen kurzen Bericht, der sich herunterladen lässt. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Recycling-Kies

Rümlang, 4. April 2018
Diesem Recycling-Baukies begegnete ich auf dem "Ebirec"-Areal anlässlich einer Veranstaltung der usic. Die Bauunternehmens-Gruppe Eberhard macht aus rückgebauten Häusern Baustoffe, die sich wieder verwenden lassen. Qualitativ seien diese "Occasions"-Materialien den Primärbaustoffen ebenbürtig, sind die Zuständigen überzeugt. Was es braucht, ist ein Umdenken und eine Imagepflege, damit dem Lebenszyklus-Gedanken breit nachgelebt wird. Ich schrieb dazu einen kurzen Bericht, der sich herunterladen lässt. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Cloud'68

Hönggerberg, 16. März 2018
Die Deckenbeleuchtung spiegelt sich in den Acryl-Sandwiches der Ausstellung Cloud'68, die aktuell im Saal des gta gezeigt wird. Erst ist das irritierend, dann plötzlich eigenartig passend für diese Memorabilien aus dem "Revolutionsjahr" 1968, in dem wohl so vieles möglich schien, was vorher undenkbar war. Visionen, Spiegelungen, Träumereien - sie machen den Geist jener Zeit aus. Dies vermittelt diese Ausstellung erstaunlich überzeugend. Kam eigentlich recht begeistert heim und schrieb einen Bericht, der sich herunterladen lässt. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Keramik-Installation

Schweizer Baumuster-Centrale Zürich, 8. März 2018
In der SBCZ gastiert aktuell die Keramikausstellung "Einblicke-Erde-Feuer-Hightech" des SPV Schweizer Plattenverbands. Sie zeigt anhand einer historischen Abhandlung und einer anregenden Installation die Vielseitigkeit und das gestalterische Potenzial dieses Verkleidungsmaterials. Heute war Vernissage, an der auch faszinierende Kunst am Bau-Projekte vorgestellt wurden. Ich ging hin und schrieb anschliessend einen Bericht, der sich herunterladen lässt. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Museum für Gestaltung Zürich

Museum für Gestaltung, 3. März 2018
Das Museum für Gestaltung Zürich hat sein Stammhaus auf Vordermann gebracht. Der Gebäudetrakt mit Baujahr 1933 wurde stilgerecht hergerichtet. Vieles blieb eigentlich beim alten, die Architektur hat sich offenbar bewährt und sich auch gut gehalten. Die aktualisierenden Eingriffe sind subtil, allerdings wird die Sachlichkeit auch überhöht. Ich habe einen kurzen Bericht geschrieben, der sich herunterladen lässt. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Weber-Grossen-Caravatti

Pfarreizentrum Liebfrauen, 6. Februar 2018
Bei der Veranstaltung des Energie Forum Zürich ging es um "Planen und Bauen 4.0", also um die fortschreitende Digitalisierung rund um das Bauen und den Gebäudebetrieb. Die Referate repräsentierten verschiedene Blickwinkel: Ein Elektroplaner, ein BIM-Förderer und die Facility Managerin des Universitätsspitals hielten Referate. Ich habe einen kurzen Bericht geschrieben, der sich herunterladen lässt. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


PV-Module

Zürich-Leimbach, 25. Januar 2018
War heute am Presseanlass im "Mehrfamilienhaus mit Energiezukunft" der Umwelt Arena Schweiz. Die Fassade besteht aus Photovoltaikmodulen. Sie haben fast alle eine Einheitsgrösse und sind geschuppt angeordnet, wie grosse Schindeln. Im Keller steht eine Hybridbox, die mit Strom und Gas fertig wird. Die Schöpfer des Gebäudes glauben an das Power to Gas-Verfahren.Ich habe über den Besuch in Leimbach einen kurzen Bericht geschrieben, der sich herunterladen lässt. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Josef Stöckli Werkgeschichte

Schreibtisch, 15. Januar 2018
Hinter diesem mit Leinen bespannten Einband verstecken sich Memoiren und Projekte. Autor ist der Architekt Jakob Stöckli, Jahrgang 1929, der nach Lern- und Wanderjahren ins Zugerland zurückkehrte. Das Buch schildert seinen Werdegang, die Entwicklung seines gestalterischen Credos und erläutert die wichtigsten Werke seiner langjährigen Tätigkeit in der Region Zug, zu denen auch das Hochhausquartier Alpenblick in Cham gehört. Eine kurze Rezension des Buchs lässt sich herunterladen. (Mozilla Firefox: Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter ...", mit Acrobat Reader öffnen).


Vulcano-Türme, von der Europabrücke gesehen

Europabrücke, 1. Januar 2018
Noch sind die drei Türme der Überbauumg Vulcano von Dominique Perrault Architecture ins Blau der zuständigen Areal-Entwicklerin und Generalunternehmerin gehüllt. Aber vor Jahresende soll diese Stätte des "vertical living" beim Bahnhof Zürich-Altstetten bezogen werden. Es wird weiter gebaut in unserem gesunden, satten Land, und Bau-Auslese ist weiter bereit, darüber engagiert zu berichten und freut sich auf das Verfassen interessanter Texte und das Schiessen informativer, schöner Bilder (mit einer leicht erweiterten Kameraausrüstung). Auf einen guten Start ins neue Jahr!




--------Blögli aktuell

--------Blögli 2017

--------Blögli 2016

--------Blögli 2015

--------Blögli 2014

--------Blögli 2013

--------Blögli 2012

--------Blögli 2011

--------Blögli 2010

--------Blögli 2009